SINNPOSIUM Bildung und Bewusstsein – wenn Bildung wieder Sinn macht

Netzwerk – und Ideenschmiede für Bewusstseinsentwicklung in einem ZeitRaum für KulturBildung und gemeinschaftliches Lernen mit allen Sinnen 29. Mai – 1. Juni 2014

Hier trafen Bildungs-Welten aufeinander, aktive Mitgestalter und Verweigerer, Professoren und Schüler, Schuldirektoren und Freilerner, Yoga- und Gymnasiallehrer, Lebenslernort- Besitzer und -Nutzer, LernKultur-Forscher und Meditationsexperten – und alle mit dem Herzensanliegen, zu einer Veränderung beizutragen.

Was das SINNPOSIUM gezeigt hat: es braucht uns alle, und es gilt Verantwortung zu übernehmen für das eigene Wirkungsfeld.

Edelweise hat das SINNPOSIUM dokumentiert. Vielen Dank dafür!

Die Dokumentation ist in verschiedene Module eingeteilt.

Es beginnt mit der Eröffnung des SINNPOSIUMS
Eröffnung_sinnposium

Und geht weiter mit dem Einstiegsimpuls mit Otto Herz.otto_herz

Das Tempelhofer Ensemble „Minutentheater“ spielt während des SINNPOSIUMs
das selbsterdachte Stück ‚Sinn des Lebens‘
sinn_des_lebens

Thomas Hübl war über Skype zugeschaltet und hat über die Fragen gesprochen, was sich in Jedem Einzelnen Ändern muss, damit Veränderung stattfinden kann.
thomas_huebl_sinnposium

Thilo Hinterberger spricht über Schattenkompetenzen.
thilo_hinterberger_sinnposium

Kosha Joubert berichtet über das Global Ecovillage Network.
kosha_joubert

Auch die Integral Roadshow war beim SINNPOSIUM dabei.
integral_roadshow_sinnposium

Und hier die gesamte Integral Roadshow
integral_roadshow_alles

Kontakt:

Silke Weiß
weiss@sinn-stiftung.eu
+49-179-706 79 93

Advertisements